TeamStreaming – Bridging the «Effi»-Gap with Humanity…

Das ist der Satz, welcher TeamStreaming am Besten zusammenfasst:

Eine neuartige und interdisziplinäre Methode, die Bestehenden ergänzt, unterstützt und besonders eine wichtige Lücke in Führung, Leadership Development und Change Management füllt, wenn es um den Sprung von der bisherigen zur agilen Führungswelt geht.

Dabei steht «Effi-Gap» für die bisherige Lücke zwischen alten und neuen Führungsansätzen – zwischen Effizienz und Effektivität.

Ein weiterer passender Satz?

«Beobachte das Schwimmen der Fische im Wasser und du wirst den Flug der Vögel in der Luft begreifen». Leornardo da Vinci

Hier einen Blog-Beitrag auf Frau Buchstäblich Fals kurzer Überblick:

«Reorganisationen fordern ganze Teams in Unternehmen. Das Startup #Lydiant hilft und berät Unternehmen, damit sie solche Umstrukturierungen schnell und effizient meistern mit einer eigens dafür entwickelten Methode.

Mehr in unserem Blog: http://www.fraubuchstaeblich.ch/lydiant-reorganisation/»

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist fraubuchstäblich-1024x399.png

Mehr zu TeamStreaming können Sie hier erfahren.

Wir können auch gerne spontan telefonieren oder Sie kontaktieren mich elektronisch. Ich freue mich auf Sie!

Teilen

«Bei einem ähnlichen Coaching für 6'000 unserer Mitarbeitenden haben wir nur die menschenorientierte Seite beachtet – Kristina Casali verbindet diese mit der zielorientierten Seite. Ein spannendes Konzept!»

Dr. Sandro Principe, Head Global & Sourcing Sales & Head Customer Marketing, Swisscom, Januar 2015

«Dieses Projekt war ein voller Erfolg! Ich danke Frau Casali für Ihren tollen Einsatz und ihr Engagement. Es ist ihr gelungen, die Kinder mit in eine märchenhafte Welt zu nehmen, und sie hat den Schülerinnen und Schülern viel Mut gegeben, ihre eigenen, im Kopf entstandenen Bilder festzuhalten.»

Sarah Bieri, Primarschullehrerin, Primarschule Greifensee, Oktober 2015

«Es ist wirklich faszinierend, was ich dank Kristinas Fragen und Denkanstössen bisher über mich selbst und mein Umfeld erfahren habe und wie sich dies auf mich als Person und Arbeitnehmer positiv auswirkt.»

Adrian Willimann, Brand Manager Al Capone, August 2017