Ganz persönlich – Weshalb mein wirtschaftliches und soziales Engagement?

… und was ist colLABORa(c)tion?

Kürzlich habe ich diesen Beitrag auf Facebook gepostet, und prompt stellte mir ein Bekannter die Frage…

«Wie schaffst du das? Niemand arbeitet so (viel) wie du… Wo findest du all die Energie?»

Eine sehr gute Frage, die mich zurück zu mir selbst und zwei sehr einfachen Antworten geführt hat. Die erste Antwort findest du hier und die zweite lautet:

Together We Achieve Much More 

Einerseits kann sich die Gesellschaft entwickeln und andererseits die Wirtschaft wirklich wachsen, nur wenn Menschen Ideen und Worte in echte HandlungenTaten! – und in dem, was ich «Collabora(c)tion» (echte und proaktive Zusammenarbeit) nenne, umwandeln. Das hat durchaus mit echter Leadership zu tun und zwar mit Verantwortungsübernahme und Eigengestaltung.

Leadership is about taking responsibility, not making excuses. um Mitt Romney zu zitieren.

Für meine Entscheidungen einzustehen, Visionen und Erkenntnisse in die Tat umzusetzen, um greifbare Ergebnisse zu erleben, die Menschen und Unternehmen einen Schritt nach vorne bringen: Dies gehört zu meinen zentralen Werten.

Nur auf dieser Grundlage schaffe ich es, die notwendige Energie und die Mittel zu finden, wenn es darum geht, einen konstruktiven Beitrag zum Gesamtgeschehen zu leisten, die Generation der Zukunft zu stärken oder auch bloss um ein Zeichen im Sinne einer positiven Zukunftsentwicklung zu setzten. Dies, auch wenn ich manchmal die Erde für einen anderen ruhigeren und respektvolleren Planet eintauschen würde.

Der Zufall wollte, dass ich diesen Beitrag am 9. September 2018 verfasse und gerade erfahre, dass Beat Richner, Kinderarzt, Cellist und Musikclown «Beatocello – Gründer der Kantha-Bopha-Spitäler in Kambodscha und 2003 «Schweizer des Jahres» – abgelebt ist. Dann bleibt es mir nur zu hoffen, wenn Beat Richners Lebenswerk seinen Meister überdauern kann, dass meine kleine(re) Taten und TeamStreaming mindestens ein Zeichen hinterlassen werden.

Hier einige meiner bisherigen Engagements, … neben meinem Hauptengagement als Mutter (oder eher Coach) meiner Kinder.

Stimmen unsere Werte überein? Neugierig, es festzustellen? Ich freue mich auf unser Kennenlernen und auf eine eventuelle Zusammenarbeit.

 

Teilen

«Kannst du dir [die Ergebnisse] vorstellen, hätten wir TeamStreaming dreimal gemacht? - in Bezug auf die übertroffenen Ziele»

Maik Domnik, Leiter Sales & Customer Service, Produktmanager, Moneyhouse AG, April 2018

«Ich bin von den konkreten Ergebnissen und dem Entwicklungsprozess unseres Teams äusserst beeindruckt! Dank des TeamStreaming-Prozesses haben wir einerseits eine gemeinsame Ausrichtung und konkrete operative Schritte festgelegt. Zudem ist das Team in seinem Selbstbewusstsein gestärkt und hat sich weiter professionalisiert.»

Stefan Bucher, Geschäftsleiter Datenpark

«Auf klare Ziele hinzuarbeiten, ohne dabei die Menschlichkeit aus den Augen zu verlieren, ist keine leichte Sache – Kristina Casali gelingt das durch ihre Expertise und ihr Feingefühl hervorragend.»

Dr. Thorsten Scherf, HR Director Switzerland, Teva Pharma, März 2015